Ausgabe:
Fiskus darf hohe Zinsen weiter kassieren

FG hält hohen Zinssatz für verfassungsgemäß

Mehr ...
Fondsgebundene Lebensversicherungsanlagen

BFH billigt Abzug von Veräußerungsverlusten

Mehr ...
Persönliche Steuerfreibeträge in internationalen Erbfällen

Neuregelung durch Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz

Mehr ...
Arbeitszimmer bei mehreren Einkünften

Keine Aufteilung des Höchstbetrages

Mehr ...
Hunde - Gassiservice

Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen sind steuerbegünstigt.

Mehr ...
Umsatzsteuer bei Anzahlungsrechnungen

Die Umsatzsteuer entsteht grundsätzlich bei Besteuerung nach vereinbarten Entgelten mit Ablauf des Voranmeldungszeitraumes, in dem die Leistung ausgeführt worden ist.

Mehr ...
Erbschaftsteuer - Statistik 2016

Vermögen in Höhe von € 108,8 Mrd. haben die deutschen Finanzämter im vergangenen Jahr 2016 aus Erbschaften und Schenkungen veranlagt.

Mehr ...

Steuernews

Bundesfinanzhof: Entscheidungen 2010

Der Bundesfinanzhof (BFH) weist in seinem Jahresbericht auf Schwerpunktentscheidungen hin, die in 2010 zu erwarten sind. ...mehr

Dienst- und Privatreise: jetzt leichter absetzbar

Kombination von Dienst- und Privatreise künftig absetzbar. ...mehr

Was gilt bei Glätte und Schnee?

Absetzbarkeit von Unfallkosten für Unfälle auf dem Weg zur Arbeit. ...mehr

Anrufungsauskunft nutzen!

Finanzamt bietet kostenlose Hilfe für das Lohnsteuerbüro. ...mehr

ELENA wird entschärft

Bundesregierung beugt sich Druck der Datenschützer. ...mehr

Bundesfinanzhof: Entscheidungen 2010

Geldbuendel

Jahresbericht: Der BFH veröffentlicht alljährlich Mitte Januar seinen Jahresbericht und weist in diesem Zusammenhang auf wichtige Entscheidungen des jeweiligen kommenden Jahres hin.

Abzugsbeschränkung für Verpflegungsmehraufwendungen: Der BFH wird in zwei Verfahren darüber entscheiden, ob  die Abzugsbeschränkung bei Verpflegungsmehraufwendungen im Rahmen der doppelten Haushaltsführung gegen den Gleichheitssatz des Art. 3 des Grundgesetzes oder gegen den verfassungsrechtlichen Schutz von Ehe und Familie verstößt (anhängige Verfahren Az. VI R 10/08 und VI R 11/08).

Rentnerbesteuerung: Die Besteuerung von Altersrenten wurde mit dem Alterseinkünftegesetz zum 1.1.2005 geändert. Der BFH wird über die Verfassungsmäßigkeit der Neuregelung entscheiden (anhängige Verfahren Az. X R 52/08, X R 53/08 und X R 58/08).

Sonderausgabenabzug von Steuerberatungskosten: Die die private Lebensführung betreffende Absetzbarkeit von Steuerberatungskosten als Sonderausgaben ist seit 2006 nicht mehr zulässig. Der BFH entscheidet, ob diese Einschränkung verfassungsmäßig ist (anhängiges Verfahren Az. X R 10/08).

Betriebliche und private Pkw-Nutzung: Mit Spannung erwartet wird auch die Entscheidung über die betriebliche und private Pkw-Nutzung. Der BFH wird darüber entscheiden, ob die 1%-Regelung zur Ermittlung des privaten Nutzungsanteils bei mehreren, im Betriebsvermögen eines selbständig Tätigen befindlichen Pkw auf jeden einzelnen Pkw isoliert anzuwenden ist. Auch wird eine Entscheidung darüber erwartet, ob es bei der Anwendung der 1%-Regelung auf eine eventuelle private Mitbenutzung eines Betriebs-Pkw durch Privatpersonen des Unternehmensinhabers ankommt (anhängiges Verfahren Az. VIII R 24/08).

Stand: 15. Februar 2010

Datenschutz Logo: Facebook Drucken
design by atikon.com
Logo Ingenerf Steuerberatung Wirtschaftsberatungs- und Treuhandgesellschaft mbH Werthauser Str. 39 | 47226 Duisburg | Deutschland Work Telefon: Work02065 - 6760 - 0 | Fax: Fax02065 - 6760 - 60 | E-Mail:
Atikon Kornstraße 4 4060 Leonding Österreich Work Work+43 732 611266 0 Fax+43 732 611266 20